Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Weltgebetstag 2016

Seit Beginn der US-kubanischen Annäherung Ende 2014 ist das sozialistische Kuba wieder in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit gerückt. Seit jeher fasziniert und polarisiert Kuba, ist Projektionsfläche für Wunsch- oder Feindbilder. Wie aber sehen kubanische Frauen ihr Land? Welche Sorgen und Hoffnungen haben sie angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche?

Im Jahr 2016 ist Kuba das Schwerpunktland des Weltgebetstags. Der bevölkerungsreichste Inselstaat der Karibik steht im Zentrum, wenn am Freitag, den 4. März 2016, rund um den Erdball Weltgebetstag gefeiert wird. Dessen Gottesdienstordnung „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ haben über 20 kubanische Christinnen gemeinsam verfasst.

Die mit den Kollekten der Gottesdienste zum Weltgebetstag unterstützten Projekte stärken weltweit die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Rechte von Frauen und Mädchen. Darunter sind auch vier Projekte von Partnerorganisationen in Kuba.

Die katholischen und protestantischen und mennonitischen Gemeinden der Pfarrei Heiliger Martin laden herzlich zu diesen ökumenischen Gottesdiensten am Freitag, 04. März 2016 ein. Im Anschluss gibt es überall die Einladung, ab 19 Uhr, gemeinsam Speisen und Getränke aus Kuba zu probieren.

St. Josef, Alsenborn: in der Kirche St. Josef
Neuhemsbach: in der Schlosskirche
St. Norbert, Enkenbach: im Mennonitischen Gemeindehaus
St. Michael, Erzhütten: im Pfarrheim St. Michael
St. Martin, Kaiserslautern: in der Kleinen Kirche
St. Antonius, Mehlingen: in der Protestantischen Kirche
Baalborn/Sembach: im Dorfgemeinschaftshaus Baalborn
St. Bartholomäus, Morlautern: in der Kirche St. Bartholomäus

03. März 2016 von Bernhard Christian Erfort
Kategorien: St. Martin | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert