Familienkreise

In der Kirchengemeinde St. Martin gibt es mehrere Familienkreise. Jedem Familienkreis gehören vier bis sieben Familien, Eltern mit ihren Kindern an. In regelmäßigen Abständen treffen sich die Mitglieder eines Familienkreises in Gesprächs- und Austauschrunden oder zu gemeinsamen Ausflügen mit den Kindern.

Die Familienkreise bringen sich im Leben der Pfarrgemeinde, bei Festen und Gottesdiensten ein.

 

aus dem Familienkreis I

„Einzeln sind wir Worte – zusammen ein Gedicht“ (Georg Bydlinski)

1976 trafen sich neun Familien, Ehepaare und Freunde einmal im Monat, an einem Freitag, zu einem Gesprächsabend mit christlichem Inhalt. Verschiedene Menschen, verschieden Meinungen, Ansichten – aber wir fühlten: aus uns kann eine Gemeinschaft werden.

Im Laufe der Jahre änderten sich unsere Lebenssituationen, ebenso wie unser Miteinander. Wir trafen uns mit unseren Familien zum gemeinsamen Wandern, zu kleinen Urlauben, um Grillen, Feiern, Spielen, Quatschen.

Neue kamen und blieben oder gingen wieder. Wir wurden weniger – wegen anderer Interessen, Umzügen, Scheidung, Tod.

Im Jahr 2006 sind wir die Generation dazwischen. Zwei Ehepaare und zwei Alleinstehende zwischen 53 und 60 Jahren. Unsere Kinder sind selbständig, unsere Eltern gebrechlich. Neue Fragen, neue Probleme – aber einer hat immer Zeit, einer weiß immer einen Rat. Gleich ob unsere monatlichen Treffen wertvolle Gespräche über Glauben und Lebensorientierung sind oder „nur“ fröhliches Miteinander, es ist immer eine Bereicherung.

Zu unserem 30-jährigen Jubiläum fuhren wir nach München in die Oper, mit unserem ehem. Pfarrer Norbert Kaiser, der unseren Kreis ins Leben rief und zusammen hält.

Verantwortliche: Familie Arnis und Ops